Sonntag, 29. Dezember 2013

3D Bilder - Schmetterlinge


Schon immer habe ich Schmetterlinge geliebt. Als Kind saß ich im Spätsommer unter dem Flieder in unserem Garten und sammelte die Flügel der toten Schmetterlinge. Mir war durchaus bewusst, dass sie tot waren. Doch das hat mich nie gestört. Besonders und schön und interessant waren sie, wenn die Flügel noch am Corpus hingen. Die kleinen Geschöpfe faszinieren mich immer noch. 

SO GEHT'S: Man benötigt einen tiefen Bilderrahmen. Ich habe meinen von Ikea. Ein Drucker ist auch bin Vorteil. Man muss einfach einige schöne Bilder von Schmetterlingen im Internet suchen. Ich habe sie in einem Word-Dokument alle auf die selbe Größe reduziert, sodass die Schmetterlinge auf den Bilden ca. 5 cm groß waren. Die Schmetterlinge werden trotzdem nicht alle genau gleichgroß, aber das ist überhaupt nicht schlimm. Der Hintergrund der Bilder muss übrigens nicht weiß sein, da er abgeschnitten wird. Jedes der Schmetterlingsbilder muss einmal gespiegelt werden. Dann kann man sie ausdrucken und ausschneiden. Das braucht Zeit, denn je genauer sie ausgeschnitten werden, desto besser passen Bild und Spiegelbild später aufeinender. Sind die Schmetterlinge ausgeschnitten, kann man jeweils die gleichen Schmetterlinge mit einem Klebestift zusammenkleben. Ist der Kleber getrocknet, kann man die Flügel VORSICHTIG jeweils links und rechts vom Körper nach oben falten. Man sollte sie nicht ganz umfalten, denn dabei kann das Papier reißen. Sind alle Schmetterlinge gefaltet, muss man sie nur noch in den Rahmen kleben (Nur den Körper festkleben, nicht die Flügel!). Wenn die Flügel nicht von selbst in der Luft bleiben, kann man kleine Papierkügelchen unter sie kleben.
Man kann sich einen großen Teil der Arbeit sparen, wenn man die Rückseite der Schmetterlinge nicht beklebt, sondern einfach weiß lässt. Dann sollte man aber etwas festeres Papier verwenden. Wenn das Bild auf Augenhöhe hängen soll, lohnt sich die Arbeit aber! Denn wenn man das Bild von der Seite betrachtet, kann man die beklebte Rückseite der Schmetterlinge sehen. So wirken sie fast echt. 

Ursprünglich waren 9 Schmetterlinge geplant. Die 3 fehlenden Schmetterlinge sind bereits in Planung, nur momentan fehlt mit die Motivation für so präzise Arbeiten. Falls die Motivation ihren Weg zurück zu mir findet, wird der Post selbstverständlich aktualisiert, dann auch mit Bildern der einzelnen Herstellungsschritte ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen